Die Reisewelt – Österreich: LINZ ALS STADT DER MEDIENKUNST

Unesco City of Media Arts: Hier trifft Vergangenheit auf Gegenwart und Zukunft

csm_96252.rgb_5bc929f604

In den letzten Jahren hat sich Linz zu einer inspirierenden und lebendigen Kulturstadt entwickelt, zu einer der „Unesco City of Media Arts“. – Foto: djd/Tourismusverband Linz/zoe

Die Reisewelt – Einfach raus und für ein paar Tage dem Hamsterrad des Alltag entfliehen: Was wäre dafür besser geeignet, als eine Städtereise. In der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz an der schönen blauen Donau leben die Sinne auf. Besucher werden inspiriert von einer zeitgenössischen Kulturszene, von grünen Erholungsoasen, spannenden Museen und einer abwechslungsreichen Innenstadt. Alle Informationen gibt es unter www.linztourismus.at.

Vom Heute ins Morgen

In der frisch gekürten „Unesco City of Media Arts“ verbinden sich Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Im „Ars Electronica Center“, dem Museum der Zukunft, werfen Neugierige einen interaktiven Blick in die Welt von morgen. Im einzigartigen „Deep Space 8K“ reisen sie durch Raum und Zeit. Das Lentos Kunstmuseum wiederum ist der Gegenwart verpflichtet und beleuchtet in verschiedenen Sonderausstellungen Facetten der Medienkunst. Auch das Konzerthaus „Brucknerhaus“ und das modernste Musiktheater Europas am Volksgarten lassen Medienkunst in das Programm 2016 einfließen. Im denkmalgeschützten Stahlskelettbau der Tabakfabrik wiederum trifft sich die freie kreative Szene. Nicht nur originelle Shops, sondern auch Messen, Ausstellungen und andere Events locken Kulturfreunde aus aller Welt an.

Kunst unter freiem Himmel

Doch auch „Open-Air“ ist Linz so bunt wie die leuchtenden Fassaden der Kulturbauten, die sich in der nächtlichen Donau spiegeln. Per Schiff lassen sich in der Hafengalerie ab Mai großformatige Graffiti-Kunstwerke bestaunen. Der „Höhenrausch“, die Ausstellung über den Dächern der Stadt, präsentiert dieses Jahr „Andere Engel“. Medienkunst bestimmt die nächsten Monate – einmalig in Österreich ist beispielsweise das Comic Festival „Nextcomic“ unter Mitwirkung des bekannten Zeichners Gerhard Haderer, die „Comic Con Messe“, das Crossing Europe Filmfestival oder die Linzer Klangwolken. Nicht zu vergessen das Ars Electronica Festival 2016 im September und das klassische Musikfestival Brucknerfest. Mehr Informationen gibt es unter www.linz.at/magazin.

Weitere Fakten:

Ein Wochenende ab 109 Euro

Im Rahmen der Wochenendpauschale „Linz verändert“ können Städtereisende drei Tage und zwei Nächte inklusive Buffetfrühstück im 3- oder 4-Sterne-Hotel in der oberösterreichischen Landeshauptstadt verbringen. Eingeschlossen im Reisepreis ab 109 Euro pro Person im Doppelzimmer ist auch die Linz-Card für drei Tage (Eintritt in alle Museen, Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, Donau-Kulturgutschein, Gastronomiegutschein und vieles mehr). Unter www.linztourismus.at/wochenende gibt es mehr Informationen dazu.

***
Quelle – Tourismusverband Linz, Linz, Österreich (djd)

Das könnte Sie interessieren ..

 

 

 

 

Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

Diese Seite drucken ... Diese Seite drucken ...

 

 

Karaokehelden